Aus Anti-Rassismus-Telefon

nach unten Hauptseite LogoArtKlein.gif Wir helfen! Wer sind wir?
E-Mail: artessen<a>gmx.dePost_icon.png
1ordnerZu.gif
Anti-Rassismus-Telefon »
1ordnerZu.gif
ZAB in Essen
1ordnerZu.gif
Flüchtlinge in Essen »
1ordnerZu.gif
Lokale Arbeit »
1ordnerZu.gif
Gedenken »
1ordnerZu.gif
"Das Boot ist voll" »
1ordnerZu.gif
Islamfeindlichkeit »
1ordnerZu.gif
Oury Jalloh »
1ordnerAuf.gif
Nazi-Kriegsverbrechen »
11ordnerZu.gif
- Warum?
11ordnerZu.gif
Prozesse Italien
11ordnerZu.gif
Doku zu Marzabotto
11ordnerAuf.gif
Ausstellung Partigiani »
111ordnerZu.gif
- Übersicht
111ordnerZu.gif
Partigiani
111ordnerAuf.gif
Einzeltermine
111ordnerZu.gif
Prospekt
111ordnerZu.gif
Kontakt
11ordnerZu.gif
Bildungsreisen Italien
11ordnerZu.gif
Prozesse Frankreich »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Einzeltermine

KuMAlleTermine.gif

Die Ausstellung (19.10. - 18.11.) und alle Veranstaltungen finden in der Volkshochschule Essen statt. Ausstellungsbesuche und die Teilnahme an den Veranstaltungen sind entgeltfrei.

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8.30 - 22.00 Uhr
Sa, den 22.10.: 9.00 - 22.30 Uhr
Logovhs.png

Das Faltblatt


KuMfalt.jpg
PDFicon.gif (1 MB)

Vorträge der Reihe Krieg und Menschenrechte
Mi, 19.10.,19.00 Uhr Ausstellungseröffnung mit Zeitzeugen, Grußwort der Stadt, musikalische Umrandung
Mo, 24.10.,19.00 Uhr Was bedeutet der Abschied von Zeitzeugen für die Erinnerungskultur?
Mi, 26.10.,19.00 Uhr Innere Führung der Bundeswehr
Einhaltung der Menschenrechte bei Auslandseinsätzen
Mi, 02.11.,19.00 Uhr Bestrafung der Täter
Ein vorläufiges Resümee
Mi, 16.11.,19.00 Uhr Deutsche Kriegsverbrecher in Italien
Wer waren die Täter?
Fr, 18.11., Letzter Ausstellungstag

Weiterer Termin - außerhalb der Reihe Krieg und Menschenrechte
Sa,
22.10., 14.00 Uhr
- 19,00 Uhr

 
Friedenspolitik
60 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg
(Veranstalter hier: Friedensforum Essen u.a.)

 
Mittwoch, 19. Oktober,
19.00-21.30 Uhr
Volkshochschule Essen
Hörsaal
KuM1910.gif
Eröffnung der Ausstellung

"Partigiani
- Gegen Faschismus und deutsche Besatzung
- Der Widerstand in Italien"


  • Grußwort der Stadt Essen
    Bürgermeister Rolf Fliß
  • Zeugenschaft des Grauens
    Claudia Buratti, (Rechtsanwältin, Angehörige einer Operfamilie des Massakers von Sant' Anna di Stazzema)
  • Einführung in die Ausstellung
    Marianne Wienemann, Diplomsoziologin (Ruhr-Universität Bochum), Kooperationspartnerin bei Istoreco (Istituto per la Storia della Resistenza di Reggio Emilia).
  • Musikalische Umrahmung
    Essener Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Wolfgang Erpenbeck.


Diese Veranstaltung ist nicht Bestandteil der Reihe "Krieg und Menschenrechte". Der Veranstalter, das Essener Friedensforum (u.a.), versteht seine Tagung als notwendige Ergänzung und bat daher um Veröffentlichung.
Samstag, 22. Oktober,
14.00-19.00 Uhr
Volkshochschule Essen
KuM2210.gif
Tagung des Essener Friedensforums

Friedenspolitik - 60 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg


  • Uli Sander
    Herr Sander ist vom "Verein der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten (VVN-BdA)" und spricht zum Thema
    "Gerechter" Krieg als Lehre aus dem faschistischen Kriegsverbrechen?
  • Clemens Ronnefeld
    Herr Ronnefeld ist bei "Internationaler Versöhnungspunkt" aktiv und spricht zum Thema
    Krieg und Menschenrechte - UNvereinbar?
  • Christine Schweitzer
    Frau Schweizer ist bei " Nonviolent Peaceforce" aktiv und spricht zum Thema:
    Nichtmilitärische Alternativen der Konfliktbearbeitung

Veranstalter ist das Essener Friedensforum, Anti-Rassismus-Telefon, DFG-VK, ProAsyl - Flüchtlingsrat Essen, Volkshochschule Essen, VVN-BdA


 
Montag, 24. Oktober,
19.00-21.30 Uhr
Volkshochschule Essen
Hörsaal
KuM2410.gif
Vortrag
Was bedeutet der Abschied von den Zeitzeugen für die Erinnerungskultur?
  • Prof. Dr. Bernd Faulenbach,
    Honorarprofessor am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte II an der Ruhr-Universität Bochum


 
Mittwoch, 26. Oktober,
19.00-21.30 Uhr
Volkshochschule Essen
Hörsaal
KuM2610.gif
Podiumsdiskussion

Innere Führung der Bundeswehr:
Einhaltung der Menschenrechte bei Auslandseinsätzen


  • Prof. Dr. Horst Fischer,
    Direktor des Instituts für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht, Ruhr-Universität Bochum
  • Helmuth Prieß,
    Oberstleutnant a. D., Darmstädter Signal
  • Vertreter der Bundeswehr
  • Christine Kostrzewa,
    Journalistin (Moderation)


 
Mittwoch, 02. November,
19.00-21.30 Uhr
Volkshochschule Essen
Hörsaal
KuM0211.gif
Vortrag

Bestrafung der Täter - Ein vorläufiges Resümee


  • Gabriele Heinecke,
    Rechtsanwältin, Vertreterin der Nebenklage der Opfer von Stazzema beim Verfahren in Stuttgart


 
Mittwoch, 16. November,
19.00-21.30 Uhr
Volkshochschule Essen
Hörsaal
KuM1611.gif
Vortrag

Deutsche Kriegsverbrecher in Italien: Wer waren die Täter?


  • Carlo Gentile,
    Historiker, Sachverständiger Gutachter bei deutschen und italienischen Justizbehörden.


Wir sind umgezogen: von der Friedrich-Ebert-Str. zur Steubenstr.49, 45138 Essen
. nach oben Hauptseite Wir helfen! E-Mail: artessen<a>gmx.dePost_icon.png