F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig

F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig

von
38 38 people viewed this event.

Film des Theaterstücks:
„F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig“

Die Geschichte nimmt einem dem Atem:
Zawrel wird 1929 in Wien geboren. Der Vater ist Alkoholiker, die Mutter nicht fähig, die Familie zu ernähren.
Kinderjahre in verschiedenen Heimen, schließlich im „Spiegelgrund“, jener „Kinderfachabteilung“ des Deutschen Reiches, in der medizinische Versuche und Euthanasiemorde an kranken und behinderten Kindern stattgefunden haben. Vom Anstaltsarzt Dr. Gross wird Zawrel – als „erbbiologisch und sozial minderwertig“ eingestuft – gequält, doch er kann schließlich aus der Anstalt fliehen.
Erst im Jahr 2000 kommt es nach vielen Bemühungen Zawrels zum Gerichtsverfahren, das wegen der angeblichen Demenz von Gross eingestellt wird. Er kann sich an nichts mehr erinnern.

Das Figurentheaterstück entstand in enger Zusammenarbeit mit Zawrel selbst. Grundlage sind seine sehr persönlichen Gespräche, die er mit Puppenspieler Nikolaus Habjan und Regisseur Simon Meusburger geführt hat.

Dauer des Films: 120 Min.
Die Inszenierung ist seit 2012 international auf vielen Festivals zu sehen.

Foto: Bernhard Fuchs

Veranstaltungsort: Forum Billebrinkhöhe, Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen
Anmeldung unter: 0201 45882246 oder: reservierung@bille-forum.de

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: http://s. oben →

 

Date And Time

include.txt
27.01.2022 @ 19:00 bis
@ 21:00
 

Veranstaltungskategorie