Lesenswertes

Lesenswertes

Dies ist der Menupunkt mit der Seite „Lesenswertes“

Wir weisen auf Publikationen und links, die für unsere Arbeit wichtig sein können.

Selbstverständlich können wir nur punktuell oder zufällig hier was eintragen.

Wir nehmen gerne ergänzende Hinweise an.

Per Mail: artessen@gmx.de

 

Publikationen

Lina Droste, Sebastian Nitschke

Die Würde des Menschen ist abschiebbar
Einblicke in Geschichte, Bedingungen und Realitäten deutscher Abschiebehaft.



Thomas Feltes, Holger Plank (Hrsg.)

„Rassismus, Rechtsextremismus, Polizeigewalt“
Beiträge für und über eine rechtschaffen(d)e, demokratische Bürgerpolizei

(ISBN 978-3-86676-678-5)

Kann vom ART ausgeliehen werden.



Antidikriminierungsbüro Köln

Leitfaden für einen rassismuskritischen Sprachgebrauch (2., aktualisierte Auflage)

„Sprache schafft Wirklichkeit“. Diese Überschrift trägt die zweite Auflage des neu erschienenen Leitfadens für einen rassismuskritischen Sprachgebrauch zur Handreichung für Journalist_innen, den das AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln des Vereins Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V. nun herausgegeben hat.

Der Leitfaden samt Glossar kann unter  https://www.oegg.de/publikationen/ heruntergeladen werden oder unter folgender Adresse gegen Porto oder eine freiwillige Spende bestellt werden:

AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln
Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.
Berliner Str. 97-99
51063 Köln
Tel. 0221/96476300
E-Mail: info@oegg.de




Links

Flucht und Asyl


Vorurteile gegen Flüchtlinge auf dem Prüfstand

Vorurteile halten sich hartnäckig, vergiften das politische Klima und machen eine sachliche Diskussion über die Themen Flucht und Vertreibung unmöglich.

Flüchtlingen erschweren sie so das Ankommen, den Menschen und Organisationen, die ihnen helfen möchten, die Arbeit.

Bei genauerer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass sie der komplexen gesellschaftlichen Wirklichkeit keineswegs gerecht werden oder gar jeder Grundlage entbehren.

Die UNO-Flüchtlingshilfe hat einige gängige Vorurteile untersucht und ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Lesen Sie hier den Faktencheck!

Fakten gegen Vorurteile

Die  Broschüre   Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile  von PRO ASYL, Amadeu Antonio Stiftung, IG Metall, ver.di und der Respekt!-Initiative der IG Metall kann man hier unterladen.

Menschenrechte

 Komitee für Grundrechte und Demokratie

Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie. Es versteht sich als Teil der außerparlamentarischen Opposition und Mitgestalter bürgerlichen Protestes. Stellungnahmen, Pressemitteilungen, Tagungen, Aufsätze und Broschüren, Planung und Gestaltung von Aktionen, Demonstrationsbeobachtungen, aber auch konkrete Hilfe für Gefangene und die „Aktion Ferien vom Krieg“ gehören zu den vielfältigen Interventionsformen. Das Grundrechtekomitee finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Institutioneller Rassimus

KOP Kampgne für Opfer rassistischer Polizeigewalt

Death in custody – Todesfälle in Gewahrsam

Gegen Diskriminierung

Beratungsstelle gegen Diskriminierung

Liste hergestellt von NRW gegen Diskriminierung. Der Schwerpunkt liegt hier auf Nordrhein-Westfalen, es werden jedoch auch AnsprechpartnerInnen für die übrigen Bundesländer genannt.

Beratungsnetz für Rassismusopfer

Mit interaktiver Karte.

Telefonberatung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Informationen und Dokumenten

Webdokumentation „Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“

Diese Seite stellt eine umfangreiche Suche in der von der Dokumentationsstelle der  Antirassistischen Initiative e.V.  herausgegebenen Dokumentation “Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“ bereit.

Die bis auf das Jahr 1993 zurückreichende Dokumentation umfasst Geschehnisse, in denen Flüchtlinge durch staatliche Maßnahmen sowie durch rassistische Angriffe der Bevölkerung verletzt wurden oder zu Tode kamen.

Lageberichte des Auswärtigen Amts

Unter anderem auf Basis der Lageberichte des Auswärtigen Amt entscheidet der deutsche Staat, ob er Menschen in bestimmte Weltregionen abschieben kann. Der Blog FragDenStaat.de  veröffentlicht einige der bisher vertraulichen Berichte – und sucht weitere.

FORUM MIGRATION, NEWSLETTER 06/2021  (DGB_Bildungswerk)

Sondernewsletter Saisonarbeitnehmende