Über uns

Das Interkulturelle Solidaritäts­zentrum e.V./ Antirassismus-Telefon Essen wurde im März 1994 gegründet.
Es ist eine unabhängige Einrichtung von Essener Bürgerinnen und Bürgern, die gegen rassistisch-faschistische Ent­wicklun­gen und für das gleich­berechtigte Zusammenleben der unterschied­lichen Kulturen aktiv sind.

Die regelmäßige Arbeit wird von einigen „ehrenamtlichen“, meist berufstätigen Mitarbeiter:innen und einem Hauptamtlichen getragen.

Zu diesem Zweck unterhält das Interkulturelle Solidaritätszentrum ein Büro mit dem „AntiRassismus-Telefon“, organisiert Veranstal­tungen, beteiligt sich an Aktivitäten von Gruppen und Einrichtungen mit vergleichbaren Ansätzen und vernetzt sie.

Das regelmäßige Aktiventreffen findet montags abends statt und ist für Interessierte offen. Eingeladen sind auch Menschen, die mit eigenständigen Initiativen zu der beschriebenen Zielsetzung beitragen wollen.

Wir werden gefördert von medico international 

und finanzieren uns ansonsten privaten Spenden und Projekt-bezogen aus Fördergeldern